Staatsministerin Ilse Aigner

Passende Mitarbeiter zu finden und auch langfristig zu binden ist keine leichte Aufgabe. Mit unserem Fachkräftewegweiser stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Ilse Aigner

Bayerische Wirtschaftsministerin

Der Fachkräftewegweiser - Maßnahmen für Arbeitgeber

Personalgewinnung

Leistungsfähiges Personal zu finden und zu binden, ist eine zentrale Herausforderung der Zukunft. Jedes Unternehmen kann einiges dafür tun. Gute Arbeitsbedingungen und strategische Personalarbeit sind Voraussetzung. Professionalität bei der Personalbeschaffung bedeutet auch, dass Bewerber mehr über die besonderen Stärken und Vorzüge des Unternehmens erfahren.

Aus- und Weiterbildung

Technologische Neuerungen, Prozess- und Produktinnovationen, die Erschließung neuer Märkte: Unternehmen brauchen Mitarbeiter, die bereit sind, ihre Qualifikationen ständig an die sich ändernden Unternehmensaufgaben anzupassen. Je spezieller die Produktionstechnologie eines Unternehmens ist, desto schwieriger wird es, den Qualifikationsbedarf unmittelbar über den Arbeitsmarkt zu decken. Aus- und Weiterbildung gewinnen dadurch ständig an Bedeutung.

Spezifische Arbeitnehmer

Knapp 90.000 Menschen über 50 Jahre und über 20.000 Schwerbehinderte suchten im März 2012 in Bayern einen Job. Auch bei Familiengebundenen und Frauen sowie Menschen mit Migrationshintergrund sind die Arbeitsmarktpotenziale für bayerische Unternehmen besonders hoch. Die Öffnung für Bewerber, die nicht immer ganz oben auf der Wunschliste standen, wird künftig zu einer wichtigen Strategie im Wettbewerb um Fachkräfte.

Willkommenskultur

Bedarfsdeckung über Aus- und Weiterbildung dauert naturgemäß länger. Ein spezifischer Bedarf muss unter Umständen aber kurzfristig gedeckt werden. Es kann sich daher für Unternehmen auszahlen, frühzeitig auf dem internationalen Arbeitsmarkt aktiv zu sein. Außerdem ist es unser Anspruch, die besten der Besten für Bayern zu gewinnen.

Unternehmensnachfolge

Wer kann das Unternehmen im Sinne des bisherigen Eigentümers weiterführen? Die Führung mittelständischer Unternehmen muss sich früher oder später mit der Frage beschäftigen, wie ein Generationenwechsel erfolgen kann. In Bayern steht bis 2015 bei ca. 20.200 Unternehmen ein solcher Wechsel an, dort sind rund 304.000 Mitarbeiter beschäftigt.

Demografiestrategien

Das Erwerbspersonenpotenzial wird bis 2025 in allen Altersgruppen unter 54 Jahren zurückgehen. Parallel dazu wird die Zahl der 55- bis 64-jährigen Erwerbsfähigen steigen. Mit anderen Worten: Die Erwerbsfähigen werden älter. Unternehmen müssen lernen, mit dieser neuen Situation umzugehen.

Erscheint Ihre Stellenanzeige noch nicht auf unserem Jobportal?

Prüfen Sie, ob Ihre Jobangbote in unserem bayerischen Jobportal erscheinen.Wenn nicht, prüfen wir gerne, ob Ihre Karriereseite automatisch erfasst und aufgenommen werden kann.