Es genügt nicht, qualifizierte Fachkräfte für ein Unternehmen zu gewinnen.

Personalarbeit bedeutet auch, die Mitarbeiter zu halten und sie dabei zu unterstützen, sich weiter zu entwickeln. Dabei muss die Unternehmensführung gerade auch zukünftige Marktstrategien und Trends im Auge behalten um die Mitarbeiter auf zukünftige Anforderungen vorzubereiten. Personalentwicklung ist deshalb nicht als einmaliger Schritt zu sehen, sondern als kontinuierlicher Prozess. Sie hängt immer damit zusammen, welchen Weg das Unternehmen einschlagen möchte.

Gutes Personal erwarten auch die Kunden: Neben fachlichen Kompetenzen werden vom Arbeitnehmer immer mehr auch kommunikative und soziale Fähigkeiten gefordert. ©Shutterstock.com/EDHAR

Personalentwicklung braucht also Vorlaufzeit. Sie kann nicht erst dann, „wenn es brennt“ kurzfristig entworfen und umgesetzt werden. Vielmehr muss sie immer im Zusammenhang mit anderen Unternehmensplanungen stehen.

Weitere Informationen zum Thema Personalentwicklung stellt der Fachkräftewegweiser zur Verfügung (S. 62). Sie finden darin Hinweise worauf sie bei der Entwicklung achten sollten und welche Tendenzen und Fähigkeiten es sich zu fördern lohnt (S. 62-63).

Authentische Kommunikation – nach innen und außen

Eine offene Diskussion der unternehmerischen Entwicklungsperspektiven und der Qualifizierungsmaßnahmen sowie ihre authentische Kommunikation innerhalb des Unternehmens senken die Fluktuation, erhöhen die Mitarbeiterbindung  und sichern langfristig den betrieblichen Fachkräftebedarf. Authentische Kommunikation nach außen unterstreicht die Glaubwürdigkeit und Verlässlichkeit eines Unternehmens.

Personalentwicklung können Unternehmen nicht nach Schema F betreiben, sie muss auf die jeweiligen Gegebenheiten zugeschnitten sein. Kleinere Unternehmen sollten auf Grund fehlender personeller Ressourcen auf Unterstützung zurückgreifen, zum Beispiel von Wirtschaftsorganisationen oder Personalberatungsunternehmen.
Zur Orientierung bietet der Fachkräftewegweiser eine Checkliste, mit Schaubild und nachvollziehbaren Schritten, anhand derer Unternehmen schrittweise zu einem eigenen Konzept für ihre betriebliche Personalentwicklung kommen können.

Eine Vielzahl von Fragen hilft in der Praxis dabei die eigene Strategie zu entwickeln (S. 64-66). Auf Seite 67 und 68 finden Sie zudem die Instrumente der Personalentwicklung – dargestellt in einer übersichtlichen Tabelle – und Sie erfahren, worauf Sie bei der Umsetzung der Maßnahmen achten sollten. Tipps zur Beurteilung durchgeführter Maßnahmen schließen das Kapitel ab.

Check-Listen für Unternehmen und Mitarbeiter

Verfahrensschritte Personalentwicklung (PE) und Weiterbildung ©RKW Kompetenzzentrum, 2012

Weitere Informationen

Kapitel im Fachkräftewegweiser
Hier können Sie das entsprechende Kapitel im Fachkräftewegweiser herunterladen
Fachkräftewegweiser herunterladen (3,3 MB)
Hier können Sie den vollständigen Fachkräftewegweiser herunterladen
Exemplar bestellen
Hier können Sie eine gedruckte Version des Fachkräftewegweisers kostenlos bestellen

Erscheint Ihre Stellenanzeige noch nicht auf unserem Jobportal?

Prüfen Sie, ob Ihre Jobangbote in unserem bayerischen Jobportal erscheinen.Wenn nicht, prüfen wir gerne, ob Ihre Karriereseite automatisch erfasst und aufgenommen werden kann.