Leistungsvermögen der Belegschaft erhöhen

Produktivität ist ein zentraler Ansatz um die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens abzusichern und zu verbessern.

Die Steigerung der Produktivität ist deshalb eine zentrale Aufgabe jeder Unternehmensführung. Dabei setzt sich die Gesamtproduktivität aus verschiedenen Teilproduktivitäten zusammen. Weitere Informationen bietet Ihnen der Fachkräftewegweiser (S.207).

Geschäftsleute bei einer Besprechungsrunde.
Der demographische Wandel stellt die Wirtschaft vor große Herausforderungen. Zentrale Frage für alle Entscheider: Wie bleibt das Unternehmen dauerhaft produktiv und innovativ? ©Shutterstock.com/Kzenon

Arbeitsproduktivität und Fachkräftesicherung

Betriebe, die auf eine Verbesserung der Arbeitsproduktivität setzen sind in der Lage:

  • mit gegebenem Aufwand – auch mit gegebenem Personaleinsatz mehr bzw. höherwertig zu produzieren

oder

  • ein gegebenes Leistungsergebnis mit weniger Personaleinsatz zu erreichen

Die Steigerung der Produktivität kann daher dabei helfen, der Verknappung von Arbeitskräften zu begegnen. Ausführlichere Informationen hierzu bietet der Fachkräftewegweiser (S. 207-208).

Maßnahmen zur Verbesserung der Produktivität sind meistes mit Investitionen verbunden, die einen entsprechenden Kapitaleinsatz erfordern. Das Bayerische Wirtschaftsministerium steht in Fragen der Mittelstandsfinanzierung mit hilfreichen Instrumenten an der Seite der bayerischen Unternehmen.

Prozessinnovation

Arbeitnehmer müssen die Einflussfaktoren auf die Produktivität kennen, wenn ein Unternehmen das Verhältnis zwischen Input und Output verbessern möchte.

Einfluss auf die Arbeitsproduktivität haben:

  • Leistungsfähigkeit (Qualifikation, Kompetenzen, Gesundheit)
  • Leistungsbereitschaft (Motivation)
  • Personalkapazitätsangebot und dessen Nutzung (Anzahl/Verfügbarkeit von Personal und Arbeitszeiten)
  • Arbeitsorganisation (Verfahren, Abläufe, Prozesse)

Der Fachkräftewegweiser bietet Ihnen zu allen Faktoren eine Übersicht über denkbare  Lösungsansätze (S. 208-209). Besonders ausführlich widmet er sich dabei dem Komplex der Prozessinnovation als einer Variante, die Leistungserstellung zu optimieren. Dabei stellt eine übersichtliche Tabelle die Ansätze und Methoden der Prozessinnovation ihrer Wirkung und dem damit verbundenen Aufwand gegenüber (S. 208-211).

Tipps für den Einstieg

Bei der Auswahl einer Methode zur Prozessinnovation sollten Unternehmer berücksichtigen welche Variante zum Betrieb passt. Sehr standardisierte Lösungen werden den spezifischen Anforderungen von Unternehmen oft nur wenig gerecht. Zudem sollten sich Unternehmer im Klaren darüber sein, dass mit Verbesserungsmaßnahmen immer auch Kosten verbunden sind. Grundsätzlich sollten Veränderungen nicht von Einzelexperten oder dem Geschäftsführer durchgesetzt werden, sondern unter Einbeziehung der Mitarbeiter. (Fachkräftewegweiser, S. 211)

Weitere Informationen

Kapitel im Fachkräftewegweiser
Hier können Sie das entsprechende Kapitel im Fachkräftewegweiser herunterladen
Fachkräftewegweiser herunterladen (3,3 MB)
Hier können Sie den vollständigen Fachkräftewegweiser herunterladen
Exemplar bestellen
Hier können Sie eine gedruckte Version des Fachkräftewegweisers kostenlos bestellen

Erscheint Ihre Stellenanzeige noch nicht auf unserem Jobportal?

Prüfen Sie, ob Ihre Jobangbote in unserem bayerischen Jobportal erscheinen.Wenn nicht, prüfen wir gerne, ob Ihre Karriereseite automatisch erfasst und aufgenommen werden kann.