Internationale Fachkräfte gewinnen und binden

Bayerische Betriebe haben im internationalen Wettbewerb um qualifizierte Fachkräfte einen großen Vorteil: Bayern ist sehr beliebt und es ist attraktiv dort zu arbeiten, wo andere Urlaub machen.

Außerdem ist Bayern für seine wirtschaftliche Dynamik und vielfältigen Chancen bekannt – nicht umsonst sind seit Anfang der 90er-Jahre rund 1,3 Millionen „Neubürger“ nach Bayern gekommen. Diesen „Bayernbonus“ sollten die bayerischen Unternehmen gezielt nutzen.

In Bayern haben Leistungsträger die besten Perspektiven, dass sich berufliches Engagement auch wirklich lohnt. Der Freistaat ist deshalb auch das Chancenland für Leistungsträger unterschiedlichster Fachrichtungen.

Weitere Fakten, die für Bayern als Heimat sprechen finden Sie im Fachkräftewegweiser (S.145 und 147).

Es gibt viele Argument, warum es sich lohnt, Fachkräfte aus dem Ausland einzustellen. Ein wichtigstes: Es können Stellen besetzt werden, die sonst vakant geblieben wären. ©gettyimages.de/John Rowley

Willkommenskultur gestalten

Willkommenskultur ist mehr als nur Lebensqualität: es geht vielmehr um die fühlbare Grundeinstellung gegenüber Menschen, die nach Bayern kommen. Willkommenskultur muss glaubwürdig und authentisch gelebt werden, denn Sie ist eine Chance für den Wirtschaftsstandort Bayern.

Schritte für Unternehmen, die internationale Fachkräfte gewinnen möchten:

  • Arbeitgebermarke international bekannt machen
  • Personalmarketing international aufstellen
  • Internationalität zeigen
  • Personalvielfalt kommunizieren
  • In Fremdsprachen kommunizieren

Erläuterungen zu den genannten Schritten finden Sie im Fachkräftewegweiser (S.146-147).

Mitarbeiter binden – Willkommenskultur im Betrieb

Unternehmen haben viele verschiedene Möglichkeiten, Mitarbeitern aus dem Ausland die Eingewöhnung zu erleichtern und deren Bindung an den Betrieb zu fördern.

Auf S. 151 des Fachkräftewegweisers steht Ihnen eine Übersicht denkbarer Maßnahmen zur Verfügung.  Sie erfahren dort außerdem, warum die Förderung von Sprachkompetenzen und interkulturellen Fähigkeiten so wichtig ist und wie Sie diese fördern können (S.151-152).

Bewerbungs- und Einstellungsprozess

Ist ein passender Bewerber gefunden, kommt es im Bewerbungsgespräch noch einmal darauf an die Arbeitgeberattraktivität zu vermitteln. Dabei kann es nützlich sein sowohl die Perspektiven innerhalb der Firma herauszustellen als auch Unterstützung bei einem eventuellen Umzug anzubieten.

Ausführlichere Informationen hierzu bietet der Fachkräftewegweiser. Sie finden dort außerdem Informationen zu Arbeitsverträgen mit ausländischen Fachkräften und Tipps wie Sie ausländischen Fachkräften dabei helfen können, den neuen Job möglichst schnell antreten zu können. (S.148-150).

Weitere Informationen

Kapitel im Fachkräftewegweiser
Hier können Sie das entsprechende Kapitel im Fachkräftewegweiser herunterladen
Fachkräftewegweiser herunterladen (3,3 MB)
Hier können Sie den vollständigen Fachkräftewegweiser herunterladen
Exemplar bestellen
Hier können Sie eine gedruckte Version des Fachkräftewegweisers kostenlos bestellen

Erscheint Ihre Stellenanzeige noch nicht auf unserem Jobportal?

Prüfen Sie, ob Ihre Jobangbote in unserem bayerischen Jobportal erscheinen.Wenn nicht, prüfen wir gerne, ob Ihre Karriereseite automatisch erfasst und aufgenommen werden kann.