Bayern kennenlernen

Wachstum, Wohlstand, Beschäftigung und sozialer Frieden - nur ein erfolgreicher Wirtschaftsstandort kann all das bieten. Bayern gehört heute zu den wirtschaftsstärksten Ländern Europas.

Dabei war der Freistaat vor 50 Jahren noch stark landwirtschaftlich geprägt. Seine intakte und vielfältige Natur hat sich das Land trotz des Aufstiegs zum Hightech-Standort bewahrt.

Ein Ingenieur vor blauem Himmel mit weißen Wolken und rotem Helm, der an einem Laptop arbeitet. Im Hintergrund ist ein Windrad einer Windkraftanlage zu sehen.
Vor 50 Jahren war Bayern noch stark landwirtschaftlich geprägt, heute ist er ein international anerkannter High-Text-Standort. Seine intakte Natur hat sich der Freistaat dennoch bewahren können. ©iStockphoto.com/shotbydave

Wachstum

Die Wirtschaftsleistung pro Einwohner liegt deutlich über dem deutschen und europäischen Durchschnitt und macht Bayern zu einem der kaufkräftigsten Märkte der Welt. Das Bruttoinlandsprodukt des Freistaates beträgt 465,5 Milliarden Euro - damit übertrifft Bayern als Bundesland 19 der 27 EU-Mitgliedsstaaten.

In den vergangenen Jahren siedelten sich über 1.500 Hightech-Unternehmen an, darunter viele Marktführer. Insgesamt sorgen mehr als 11.500 Technologieunternehmen für ein ideales Klima aus Wachstum und Innovation. Das lockt immer neue Firmen nach Bayern. Im Zeitraum 2000 bis 2010 ist  die bayerische Wirtschaftsleistung um 13,6 Prozent gestiegen. Kein Bundesland hat die weltweite  Finanzmarkt- und Wirtschaftskrise 2009 schneller überwunden. Bayerns Wachstum lag zwischen 2008 und 2012 bei 6 Prozent, so hoch wie nirgendwo sonst.

„Made in Bavaria“ -  ist ein Synonym für Qualität. Daher sind Produkte und Dienstleistungen aus dem Freistaat auf dem Weltmarkt sehr gefragt. Die Exportquote im verarbeitenden Gewerbe in Bayern stieg von 40,3 Prozent im Jahr 2000 auf 51,3 Prozent im Jahr 2012.

Das bedeutet, dass mehr als jeder zweite Euro mit dem Auslandsgeschäft verdient wird. Bayerns TOP 10-Exportmärkte sind aktuell Österreich, die USA, China, Italien, Frankreich, die Tschechische Republik, Großbritannien, die Russische Föderation, die Niederlande und Belgien.

Links

Die Außenwirtschaftspolitik Bayerns
Key Technologies
Bayerische Unternehmen mit ihren Geschäftsinteressen und Kompetenzen

Beschäftigung, Wohlstand und Sicherheit

Wachstum sorgt für Sicherheit: Seit dem Jahr 2000 sind in Bayern über 200.000 neue Arbeitsplätze entstanden - das bedeutet den größten Beschäftigungszuwachs aller deutschen Bundesländer. Mittlerweile liegt die Arbeitslosenquote vieler Regionen in Bayern bei unter drei Prozent – Vollbeschäftigung. Gute Aussichten für Arbeitnehmer also. 

Auch der Lebensstandard in Bayern liegt deutlich über dem Bundesdurchschnitt. Das durchschnittliche Haushaltsnettoeinkommen lag 2011 bei 22.086 Euro jährlich.

Investitionsstandort


Unternehmen aus aller Welt zieht es nach Bayern, um den attraktiven Investitionsstandort zu nutzen. Ein Großteil der Investitionsprojekte kommt aus China und den USA. Außerdem siedeln sich immer mehr russische Unternehmen an, gefolgt von indischen und japanischen Firmen. Einige Branchen sind besonders stark vertreten:

  • Automotiv
  • Bauwirtschaft
  • Elektrotechnik und Elektronik
  • Erneuerbare Energien und Energietechnik
  • Informations- und Kommunikationstechnologie


Die Ansiedlungsagentur Invest in Bavaria begleitet und unterstützt Unternehmen beim Aufbau ihres Standortes in Bayern. Durch erfolgreiche Investitionsprojekte entstanden in Bayern zwischen 1999 und 2011 mehr als 32.000 neue Arbeitsplätze für Fachkräfte aus der ganzen Welt.

Gründerland und Heimat des Mittelstands

Der flächendeckend starke und vielfältige Mittelstand ist das Rückgrat der bayerischen Wirtschaft. Die Bandbreite reicht vom traditionellen Handwerk über hoch spezialisierte Fertigungsdienste bis hin zu Forschungs- und Entwicklungsprojekten in den universitätsnahen Hochtechnologiebereichen. Mehr als 99 Prozent aller bayerischen Unternehmen sind kleinere und mittelständische Betriebe. Sie sorgen mit einem Umsatzvolumen von über 340 Mrd. Euro für Wohlstand und Wachstum.

69.665 Menschen haben sich in Bayern 2011 für den Weg in die Selbständigkeit entschieden. Das Land Bayern ist stolz auf seine kleinen und mittelständischen Betriebe und bietet optimale Rahmenbedingungen und gezielte Unterstützung für mittelständische Unternehmen und Existenzgründer an.